zurück zur Startseite
Warum gibt es den Bluesgottesdienst?
Wer organisiert das alles, wer macht mit und wer kommt hin?
Was findet oder fand statt? Inhalte, Themen, Ausgestaltung, Historie
Wie entsteht ein Bluesgottesdienst? - Einblicke
Erreichbarkeit, Lageplan, e-mail, ...

Wie entsteht ein Bluesgottesdienst?

Das Vorbereitungsteam bringt eigene Fragen, Themen, Sehnsüchte mit und diskutiert darüber im Lichte des christlichen Glaubens. Was dann an Einsichten zusammenkommt, wird in verschiedenen Formen kreativ umgesetzt - ein Kreativteil entsteht, ein Lesungstext wird gefunden, passende Musik bzw. Lieder werden ausgewählt, die räumliche Ausgestaltung wird ausgedacht, die Verwendung der Kollekte diskutiert, ein Ablaufplan erstellt und wer die Andacht macht, wird mit Ideen versorgt.

Themen waren zum Beispiel: "Alles muss klein beginnen", "Vaterunser", "Glaubensbekenntnis", "Schöpfung", "Gemeinschaft", "Spiritualität", "Freiheit", "Generationen", "Johannes der Täufer", "Sexualität", "Ende und Anfang", "Tod", "Träume", "Auferstehung", "Weitermachen", "Weihnachten" ...

Das Vorbereitungsteam trifft sich einmal in der Woche für 1,5 Stunden (jeweils Mittwoch von 19:30 bis 21:00 Uhr), und in der Regel nach 4 solcher Zusammenkünfte steht der Bluesgottesdienst.

Der Bluesgottesdienst hat eine geläufige Liturgie. An ein Thema arbeitet sich das Vorbereitungsteam heran. Die Andacht wird jedes Mal von jemand anderem gehalten, der entweder aus dem Vorbereitungsteam, oder als Gast aus dem Bekannten- und Freundeskreis rund um den Bluesgottesdienst kommt.

Wir würden uns freuen, wenn jetzt jemand Lust bekommen hat, einfach mal reinzuschauen.

Also dann, bis bald

Das Mitarbeiterteam

zurück zur Startseite ...

Link zu unserem Träger, der Stadtmission Zwickau Impressum